Die Suche nach der Aufgabe der Seele

Die Entfaltung der Gaben

Die Reise des Lichtarbeiters

Der Weg des Meisters

 

- Eine Analogie-

 

 

  

 

 

 

 

kenaz 

 Kenaz kenaz

Altenglisch:

 

kauna

Germanisch:

 

Kenaz

Lautwert:

 

C & K

Bedeutung des Namens:

 

Fackel

 

Traditionelle Entsprechung:

 

Fackel, Spiegel, Feuer

 

Sinnzeichen für:

 

Spiegel

 

Magische Kräfte:

 

Alle Arten von Spiegelmagie

Einer Sache auf den Grund Gehen,

Sich selbst in anderen Erkennen,

Starker Schutz durch Umkehren des Spiegels und Unsichtbarmachen,

Tiefe Einsichten erbitten,

Ehrlichkeit mit sich sebst,

Bilder der Seele Verstehen

 

 

 

 

Nun fordert Kenaz den Lichtarbeiter auf,

all die vielen Erlebnisse und Geschenke,

die die Reise bisher offenbart hat, zu bündeln.

 

Kenaz bedeutet traditionell: die Fackel, Feuer, Spiegel.

 

Als Spiegel

fordert Kenaz  auf,

die eigenen Schattenseiten in den Energien,

die von außen zugetragen werden als das zu erkennen,

was sie sind.

Spiegelungen der eigenen Ängste und Schwächen.

 

 

Diese Prozesse sind vielen Suchenden vertraut,

und können durchaus fordernd und unangenehm werden.

So vieles hat der Reisende erfahren und erkannt,

doch das eigene Selbst anzunehmen

ist die Königdisziplin!

 

 

Diese Zeit der intensiven Selbsterkenntnis

kommt wohl für einen jeden Lichtarbeiter .

Man denkt, man wäre auf seiner Reise

„endlich aus dem Schwersten“ heraus,...

man kennt die spirituellen Werkzeuge,...

hat gelernt, die Dritte Sprache  anzuwenden,…

man hat endlich begriffen, wie wichtig Erdung ist,...

und die Gaben kristallisieren sich

in immer schöneren Farben endlich heraus,

und dann das!

 

Es gilt, Glaubenssätze zu erkennen,

aufzulösen,

es gilt, Erösungsarbeit für sich selbst zu leisten,

und vor allem ist nun glasklare Ehrlichkeit mit dem Selbst,

und den Ego Anteilen gefordert!

 

Kenaz duldet nicht, dass gemogelt wird,

denn wie ein Trichter, wie ein Brennpunkt

zeigt dieser Spiegel alles bislang Unentdeckte auf.

 

Kenaz bringt die Qualität der eigenen Absicht

noch einmal auf den Prüfstand.

Der Lichtarbeiter lernt,

Verantwortung für sein Tun und Denken zu tragen.

 

Nun wird dieser Spiegel zum Licht der Erkenntnis,

der Erleuchtung!

Ein Licht, das ins Innerste der Erscheinungen vordringt.

 

 

Während der Lichtarbeiter

die wirkende Kraft der Liebe in allen Erscheinungen

erkennt, dringt er zugleich immer tiefer

in das Zentrum der eigenen Mitte vor.

Hier, in seinem energetischen Herzen

wird ihm das Gesetz von Ursache und Wirkung bewusst.

Er erkennt, dass alles in seinem Kern Liebe ist,

ganz egal, wie es sich im Außen auch zeigen mag.

Ja, selbst in der Donnerenergie von Thurisaz erkennt

der Bewusste jetzt als

die wirkende Kraft der bedingungslosen Liebe!

 

Weiter zur nächsten Rune : Gebo

 

Zurück zur Übersicht: Alle Runen